Legal Information


JetApp GmbH General Terms and Conditions of Use for use of the www.jetapp.com flight booking platform.

Step Scope

1.1. These General Terms and Conditions of Use (hereafter “Terms and Conditions of Use“) apply to contracts for use of our flight booking platform www.jetapp.com (hereafter “JetApp Booking Platform“) between

JetApp GmbH
Marktplatz 5
70173 Stuttgart, Germany

Telephone: +49 (0)711 650002
Fax: +49 (0)711 6201948
E-mail: booking@jetapp.com

Managing Director: Philipp Schlüren

Registry Court:
Amtsgericht Stuttgart HRB 760820
(hereafter “JetApp“)

and the user of the JetApp Booking Platform (hereafter “Customer“). The Terms and Conditions of Use apply regardless of whether the Customer is a consumer, entrepreneur or businessman. A consumer is a natural person who uses the JetApp Booking Platform or who undertakes a booking via the JetApp Booking Platform for a purpose which cannot be ascribed predominantly to either the person’s commercial or self-employed professional activity.

1.2. The version of the Terms and Conditions of Use applying on registration shall be authoritative for use of the JetApp Booking Platform.

1.3. JetApp will not accept the Customer’s divergent general terms and conditions. This shall also apply even if JetApp does not expressly reject their inclusion.

Step Registering to use the JetApp Booking Platform

2.1. The Customer must register to book flights using the JetApp Booking Platform. To do this, the Customer must first enter the details required in the registration form. There is no entitlement to registration; JetApp is entitled to reject registration applications without providing reasons.

2.2. The Customer must be of legal age and legally competent in order to register. Minors are not permitted to register. In the case of a legal entity, registration must be effected by a legally competent authorized representative who is a natural person.

2.3. JetApp will review the details provided by the Customer for registration with regard to completeness and plausibility. If in JetApp’s opinion the details are correct and there are no other concerns, JetApp will provide the requested access and the Customer will be forwarded to the customer account. JetApp’s Data Protection Statement provides information about storage, processing and use of the Customer’s personal details and this can be downloaded using the “Data Protection” link in the footer on every page of the JetApp Booking Platform.

2.4. The Customer will be asked to provide an e-mail address and a password during the registration process. Once the Customer has been given access, the Customer will be able to use these access details to log on to the JetApp Booking Platform.

2.5. The Customer must keep the password secret and not make it accessible to unauthorized third parties.

2.6. It is furthermore the Customer’s responsibility to ensure that it is only the Customer and/or a person authorized by the Customer who accesses the JetApp Booking Platform and uses the services made available on the JetApp Booking Platform. The Customer must inform JetApp immediately if it is feared that unauthorized third parties have acquired or will acquire knowledge of the Customer’s log-in details.

2.7. The Customer is obliged to keep details (including contact details) up to date. The Customer must amend the details in the customer account on the JetApp Booking Platform without delay if a change to the details provided occurs during the term of contractual use of the JetApp Booking Platform. If the Customer does not succeed in doing so, the Customer must immediately inform JetApp of the amended details by e-mail or fax.

Step Scope of permitted use of JetApp Booking Platform

3.1. Within the scope of the regulations of these Terms and Conditions of Use, the Customer’s authorization for use is restricted to accessing the JetApp Booking Platform and use of the services available on the JetApp Booking Platform.

3.2. The Customer is personally responsible for creating the technical conditions necessary for contractual use of the JetApp Booking Platform that are within the scope of the Customer’s responsibility. JetApp does not offer any advice in this regard.

3.3. Unless further use is expressly permitted in these Terms and Conditions of Use or on the JetApp Booking Platform, or facilitated on the JetApp Booking Platform by appropriate functionality (e.g. Download button),

  • the Customer may only access and display the content available on the JetApp Booking Platform for the purpose of recourse to the services provided on the JetApp Booking Platform. This right of use is limited to the duration of contractual authority to use the JetApp Booking Platform;

  • the Customer is prohibited from editing, modifying, translating, demonstrating or presenting, publishing, exhibiting, reproducing or disseminating all or part of the content available on the JetApp Booking Platform. The Customer is also prohibited from removing or modifying copyright notices, logos, and other registration marks or proprietary notices.

3.4. The Customer is authorized to download (“Download“) and print out content only if the Download or print options are available as a function on the JetApp Booking Platform (e.g. by means of a Download button).

3.5. The Customer will receive a non-exclusive right, unlimited in time, to use for personal, non-commercial purposes of the content duly downloaded and/or printed by the Customer.

3.6. The Customer’s mandatory statutory rights (including of reproduction for private and other personal use according to section 53 German Copyright Act - UrhG) will remain unaffected.

3.7. Any activities on and/or in connection with the JetApp Booking Platform which violate third-party rights, applicable law or violate child protection principles are prohibited.

3.8. The following activities are furthermore prohibited regardless of a potential violation of the law:

  • Dissemination of viruses, trojans and other malware;

  • Dissemination and/or public reproduction of content available on the JetApp Booking Platform if not expressly permitted by the respective author, or expressly provided as functionality on the JetApp Booking Platform.

  • Any act likely to prejudice smooth operation of the JetApp Booking Platform, in particular to unduly tax JetApp’s systems.

4. Protection of content on the JetApp Booking Platform

The content available on the JetApp Booking Platform is predominantly protected by copyright or other proprietary rights and is owned respectively by JetApp or other third parties that have provided the respective content. The content compilation per se is protected as a database within the terms of sections 4 (2) and 87a (1) German Copyright Act, as the case arises. The Customer may use this content only in accordance with these Terms and Conditions of Use and to the extent specified on the JetApp Booking Platform.

5. Cost of using and booking flights

Use of the JetApp Booking Platform is free. If the Customer books flights via the JetApp Booking Platform, the regulations contained in JetApp’s General Terms and Conditions of Carriage, which can be downloaded, inter alia, from the “TCC” link in the footer of every page on the JetApp Booking Platform, will apply to this and to the costs incurred as a result.

6. Contract duration, Termination

The contract for use of the JetApp Booking Platform will run for an unspecified term and can be terminated by either party at any time without notice. If the contract for use of the JetApp Booking Platform is terminated at a point at which the Customer has already made a binding offer to conclude an air carriage contract, or such a contract has already been concluded, the Terms and Conditions for Use of the JetApp Booking Platform will continue to apply until cessation of the air carriage contract.

7. JetApp’s liability

7.1. JetApp will be liable for damages and for compensation for wasted expenditure, irrespective of the legal grounds, according to the regulations in this clause 7.1, as follows:

7.1.1. JetApp will be fully liable in the event of intent and gross negligence by JetApp’s executive bodies, legal representatives, employees or other vicarious agents and in the event of injury to life, limb or health and according to the provisions of the German Product Liability Act.

7.1.2. In the event of slight negligence, JetApp’s liability is limited to damages whose occurrence is to be typically expected and to breach of material contractual obligations (cardinal obligations) whose fulfillment facilitates due performance of the contract and on whose observance the other party must routinely rely.

7.1.3. The liability in the Terms and Conditions of Carriage shall pertain for air carriage contracts concluded by the Customer using the JetApp Booking Platform.

8. Applicable law

These Terms and Conditions are subject to the law of the Federal Republic of Germany with the exclusion of the United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG). If the Customer is a consumer, has registered as a consumer (see clause 1.1) and, at the time of registering, was habitually resident in another country, application of that country’s mandatory legal provisions shall not be affected by the choice of law in sentence one.

9. Jurisdiction

If the Customer is a businessman and, at the time of registering, the Customer’s registered office was in Germany, the sole jurisdiction shall be that of JetApp’s registered office in Stuttgart. The applicable legal provisions shall otherwise apply to local and international jurisdiction.

10. Consumer dispute resolution

10.1. The European Commission provides a platform for online dispute resolution (ODR), which can be found at the following link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

10.2. We are obliged by law to draw your attention to our e-mail address. This is booking@jetapp.com.

10.3. With regard to these Terms and Conditions of Use, JetApp will not participate in dispute resolution proceedings at a consumer arbitration service within the terms of the German Consumer Dispute Resolution Act and is also not obliged to do so. JetApp’s General Terms and Conditions of Carriage will apply to consumer dispute resolution proceedings for conclusion of an air carriage contract.

JetApp GmbH General Terms and Conditions of Carriage for booking flights using the www.jetapp.com flight booking platform.

Step Scope

1.1. These General Terms and Conditions of Carriage (hereafter TCC) apply to all contracts for air carriage concluded via the JetApp Booking Platform between

JetApp GmbH
Marktplatz 5
70173 Stuttgart, Germany

Telephone: +49 (0)711 650002
Fax: +49 (0)711 6201948
E-mail: booking@jetapp.com

Managing Director: Philipp Schlüren
Registry Court: Amtsgericht Stuttgart HRB 760820

(hereafter “JetApp“)

and the Customer. The Terms and Conditions of Carriage apply regardless of whether the Customer is a consumer, entrepreneur or businessman. A consumer is a natural person who makes a booking using the JetApp Booking Platform for a purpose which cannot be ascribed predominantly to either the person’s commercial or self-employed professional activity.

1.2. The version of the TCC valid on dispatch of the booking shall be authoritative for the contract of carriage.

1.3. JetApp will not accept the Customer’s divergent general terms and conditions. This shall also apply even if JetApp does not expressly reject their inclusion.

Step Booking and conclusion of the air carriage contract

2.1. The Customer can book air carriage services tailored to the Customer’s needs via the JetApp Booking Platform. To do this the Customer must register on the JetApp Booking Platform. JetApp’s General Terms and Conditions of Use for use of the JetApp Booking Platform (hereafter “Terms and Conditions of Use“), which can be downloaded, inter alia, via a corresponding link on every page of the JetApp Booking Platform, shall apply. JetApp will make two versions of the booking available via the JetApp Booking Platform - JetApp Classic and JetApp Direct. The individual steps involved in booking and conclusion of the contract for the respective versions are explained below:

2.1.1. JetApp Classic

a) To book a JetApp Classic flight, the Customer must enter the preferred dates of travel, place of departure and arrival and number of people to be carried in the field provided for this purpose on the JetApp Booking Platform and send it off. If the Customer’s preferred dates are available for both JetApp Classic and JetApp Direct, by clicking on the appropriate buttons the Customer can choose the preferred option. If JetApp Direct is not available for the Customer’s preferred dates, the details supplied by the Customer will be processed direct for JetApp Classic. Entry of the details and sending them off in JetApp Classic does not constitute a binding offer by the Customer; it is an initial, non-binding request to send the Customer flight suggestions first.

b) JetApp will then search for suitable flight suggestions which match the stated travel dates. These can be seen in the Customer’s account on the JetApp Booking Platform. This provides the Customer with initial information. JetApp will send an e-mail to the e-mail address stored in the customer account, with a summary of suggested flights which match the stated travel dates and the respective prices (c.f. also clause 4) within approx. two hours. There will be a link attached to each individual suggested flight. This e-mail does not constitute a binding offer by JetApp to conclude an air carriage contract; it is an invitation to the Customer to make an offer to conclude such a contract.

c) The Customer can then find a suitable flight by clicking on the respective link. This takes the customer to the JetApp Booking Platform, where the options will be displayed again. By clicking the “Choose flight” button again for the preferred flight, the customer will be taken to the JetApp Booking Platform shopping basket, in which the selected flight is placed. The Customer can then continue the booking process by clicking on the “Go to checkout” button.

d) There are then three more steps to the booking:

Step 1: Enter address
Step 2: Select payment option
Step 3: Book by clicking on the “Order and pay” button.

e) The Customer can correct mistakes using the correction options available in the entry fields.

f) If the Customer wants to conclude the booking, it is necessary to click on the “Go to checkout” button and then follow steps 1, 2 and 3 on the screen as described above. Errors in the entry fields can be corrected at every stage. Before confirming the booking, the Customer is once again shown the flight with details of the place of departure and destination(s), the number of people required and the prices, as described in clause 4. (If the Customer notices mistakes at this point, they can be corrected by clicking on the “Back” button until the Customer reaches the screen containing the entry field with the incorrect entry. The entry can be corrected and the booking then continued as described above.)

g) By clicking on the “Order and pay” button and sending off the booking, the Customer enters into a contract with JetApp with regard to the requested flight.

h) Depending on the payment method selected, the Customer can then make payment by following the steps given on this page.

h) JetApp will send an e-mail confirming receipt of the booking made via the JetApp Booking Platform immediately after payment is made by the customer. Such an e-mail will contain a binding acceptance of the Customer’s offer.

j) JetApp is entitled to offer the Customer an alternative flight of equal value if the flight requested by the Customer becomes unavailable between the time when the Customer books the flight and the time when confirmation is received from the executing air carrier. Here, an alternative of equal value refers to aircraft in the same category as that originally booked.

2.1.2. JetApp Direct

a) If the Customer’s preferred travel dates are also available for JetApp Direct and the Customer selects this by clicking on the appropriate button, JetApp offers the Customer three categories of flight: Silver, Gold and Platinum. These are binding offers on the part of JetApp. When the Customer clicks on one of the categories, the category of air carriage selected is placed in the shopping basket.

b) Booking then takes place as described in clauses 2.1.1 d)-f). If the Customer has not logged on or has not yet registered, there is an interim step before inputting the address, during which Customers who have already registered must log on or, if the Customer has not yet registered, the Customer must register according to the Terms and Conditions of Use (c.f. clause 2.1 above).

c) Unlike JetApp Classic, in the case of JetApp Direct clicking on the “Order and pay” button constitutes acceptance of JetApp’s binding offer. On sending the booking, the contract between the Customer for air carriage on the travel dates specified by the Customer in the category of flight selected by the Customer therefore comes into being.

d) After sending the booking the Customer is then taken to the page for the payment method selected, where the Customer can give payment instructions.

e) JetApp will immediately confirm by e-mail receipt of the Customer’s booking.

2.2. In each case the air carriage contract will come into being for the number of passengers requested by the Customer. A separate agreement is required if the flight selected offers more seats for conveying people and if, after conclusion of the contract, the Customer wishes to take more passengers than originally stated. The Customer must inform JetApp of this wish as soon as possible before departure. JetApp will then notify the Customer by e-mail whether it is possible to take more passengers and which supplements are payable for this, where applicable. This e-mail represents an offer by JetApp to conclude the contract to carry additional passengers. The Customer can accept this offer by an appropriate reply to JetApp by e-mail. The contract for air carriage of the additional passengers therefore comes into being.

Step Storage of contract text and contract language

3.1. JetApp will not save the contract text. Within an appropriate period after conclusion of the contract, JetApp will send the Customer a confirmation of the contract which reproduces the contract content on a permanent data carrier. The Customer can also view the TCC at www.jetapp.com.

3.2. The contract can be concluded in the following languages:
a) German
b) English
c) French
d) Italian
e) Spanish

4. Pricing

4.1. JetApp refers to the final prices for air carriage on the JetApp Booking Platform. The final price includes the flight price, any required positioning flights, and all applicable taxes, fees, supplements, and payments that are unavoidable and foreseeable at the time the booking is sent. This price also includes appropriate catering for the time of day, alcoholic and non-alcoholic beverages, and applicable statutory VAT.

4.2. The final prices described in clause 4.1 do not include de-icing costs, i.e. if the aircraft in question has to be de-iced before takeoff. If incurred the Customer must pay for these separately at cost. De-icing costs also include the cost of de-icing positioning flights. Positioning flights are those which are necessary to bring the aircraft in question to the booked place of departure, as well as flights necessitated by delays or diversion landings caused by weather conditions or flight safety considerations. Also not included in the final prices are any risk insurance premiums incurred for travel to crisis regions.

4.3. Carriage charges are calculated for the date of carriage agreed upon by the parties and for the route contained in the offer. The carriage charge can therefore be influenced by any change the Customer makes to the agreed upon flight details – e.g. change of the flight date.

4.4. The carriage charge does not include ground transport services between airports or airport terminals.

4.5. JetApp reserves the right to change the agreed upon carriage charge after the conclusion of the contract of carriage in the event that changes that were unforeseeable at the time of the booking should occur with regard to fuel costs, taxes, fees, etc., special charges or other aviation-specific charges for certain services, aviation-specific fees, and emission certificate costs, provided the period between the conclusion of the contract and the agreed upon carriage date exceeds four months. The Customer shall be informed immediately of any such carriage charge changes.

5. Terms of Payment

5.1. The Customer can pay for air carriage by PayPal, cash in advance (transfer), by instant transfer or with MasterCard, Visa or Amex credit cards.

5.2. The booked air carriage is due for payment after conclusion of the contract.

6. Contractual and executing air carrier

JetApp does not execute the air carriage itself, but uses a suitable airline for this (hereafter “Executing Air Carrier“). JetApp therefore acts vis-à-vis the Customer as contractual air carrier, also known as contractual airline.

7. Conditions of air carriage

7.1. The Customer shall notify JetApp of the passengers’ surnames, first names, dates of birth and passport details as soon as possible after conclusion of the contract, but if possible 48 hours before the planned departure, or even sooner if requested by JetApp. The Customer is obliged to provide other information if stipulated by law or official provisions at the place of departure, fly-over or arrival. Last-minute changes to names and other information concerning passengers are generally possible, but may be more difficult as a result of country-specific stipulations in the place of arrival, fly-over or stopover.

7.2. The Customer alone is responsible for arriving at the airport with their passengers on time and having all required documentation (proof of identity, passports, immunization papers, visas, etc.). If passengers arrive at the airport after the stated time, insofar as possible JetApp will nevertheless endeavor to execute the air carriage; the Customer must then bear any additional expenditure and costs incurred by JetApp.

7.3. If the time that the aircraft is to be made available to the Customer as agreed upon in the contract is exceeded due to the fact that passengers, luggage, or cargo shipments have not arrived on time, or because travel documents or other documents required for carriage cannot be produced, or if such delays are in any other way caused by the actions or omissions of the Customer, his or her employees, agents, or passengers/co-passengers, the Customer shall be required to pay JetApp a demurrage charge in line with the schedule of fees at the airport in question, and also reimburse JetApp for expenses incurred for any additional time spent by the aircraft on the ground and in the air. The Customer must also reimburse JetApp for all other proven costs associated with flight delays or cancellations.

7.4. JetApp and/or the Executing Air Carrier can refuse to carry passengers, or onward carriage of passengers if

  • this is necessary for safety reasons,
  • carriage or onward carriage necessitates a violation of official or legal requirements of the place of departure or arrival, or a state which is flown over, or
  • the behavior of the passenger, the passenger’s mental or physical demeanor is such that he represents a danger to himself, other passengers or crew members,
  • the customer has not paid for the flight, including any taxes, fees or supplements; or
  • the passenger does not possess valid travel documents or valid immigration papers, or
  • the passenger does not comply with the applicable safety regulations on board.

7.5. JetApp and/or the Executing Air Carrier can refuse to carry luggage, or onward carriage of luggage, if the luggage

  • contains items which contravene ICAO and IATA Dangerous Goods Regulations, which could endanger the aircraft or people or items on board the aircraft, such as explosive substances, compressed gases, oxidizing, radioactive or magnetic substances, easily flammable substances, poisonous or corrosive substances, or
  • contains items whose carriage is prohibited according to the provisions of the state of departure or arrival, or of a state which is flown over, or
  • contains items which, by their nature, are unsuitable for carriage because of their fragility or particular sensitivity, for example; more detailed explanations regarding specific individual cases can be obtained from JetApp.

7.6. JetApp’s prior permission is required for carriage of the following items:

  • individual lithium batteries or lithium accumulators (as customary in laptop computers, cell phones, clocks, or cameras),
  • any type of weapon, such as firearms, batons or thrusting weapons and sprays used for aggressive or defensive purposes, munitions and explosive substances, items whose external shape or labeling give the appearance of being weapons, munitions or explosive substances.

7.7. JetApp will be happy to provide the Customer with the ICAO and IATA Dangerous Goods Regulations on request; they can also be downloaded from the ICAO and IATA websites. Furthermore the German Aviation Authority provides information about dangerous goods which must not be transported in luggage.

8. Termination of the air carriage contract

8.1. Unless arranged to the contrary in clauses 8.2 and 8.4, the statutory regulations shall apply to termination and rescission of the air carriage contract.

8.2. The Customer may terminate the air carriage contract at any time up to the time of the agreed departure. In this case JetApp is entitled to demand the agreed remuneration; JetApp must, however, allow set-off of what JetApp saves in expenses as a result of termination of the air carriage contract, or gains through other use of the service acquired under the air carriage contract, or maliciously refrains from gaining. The parties agree a lump sum for this as follows depending on the time of termination:

Termination up to 120 hours before departure

10% of the flight price, plus fees and taxes already incurred

Termination 120 to 72 hours before departure:

25% of the flight price plus fees and taxes already incurred

Termination 72 to 48 hours before departure:

50% of the flight price plus fees and taxes already incurred

Termination 48 to 24 hours before departure:

75% of the flight price plus fees and taxes already incurred

Termination less than 24 hours before departure:

100% of the flight price plus fees and taxes already incurred


In every case, fees and taxes that are not incurred due to termination shall be refunded. In each individual case JetApp may prove that a lesser amount is to be deducted from the flight price and the Customer may prove in each individual case that a greater amount is to be deducted from the flight price, or JetApp is not due any remuneration.

8.3. The arrangements in clause 8.2 shall not affect the right of either party to termination for good cause.

8.4. Terminations and rescissions must as a minimum be effected in text form.

9. JetApp’s liability

9.1. JetApp is liable for air carriage of passengers and their luggage according to the Montreal Convention of 28 May 1999, implemented in the European Community by Regulation (EC) no. 889/2002 amending Regulation (EC) no. 2027/97 and by national legal provisions of Member States. Further details regarding this liability can be found in the “Information” appendix to the TCC.

9.2. If JetApp is not liable according to the Montreal Convention of 28 May 1999 or its implementation in the national legal provisions of Member States, irrespective of the legal grounds JetApp is liable for damages and for compensation for wasted expenditure only according to the regulations in this clause 9.2, as follows:

9.2.1. JetApp will be fully liable in the event of intent and gross negligence by JetApp’s executive bodies, legal representatives, employees or other vicarious agents and in the event of injury to life, limb or health and according to the provisions of the German Product Liability Act.

9.2.2. In the event of slight negligence, JetApp’s liability is limited to damages whose occurrence is to be typically expected and to breach of material contractual obligations (cardinal obligations) whose fulfillment facilitates due performance of the contract and on whose observance the other party must routinely rely.

9.2.3. JetApp shall accept no liability for the delay or cancellation of flights if such delays or cancellations were not due at least to gross negligence on the part of JetApp and if all persons acting on behalf of JetApp took every reasonable measure to avoid such damage, or were unable to take such measures. This exclusion of liability applies particularly to instances of force majeure, prevention of flights by government authorities or other third parties, strikes, lockouts, war, and warlike events. JetApp also accepts no liability for the actions of other carriers and ground handling companies or their vicarious agents, nor does it accept liability for property passengers leave behind on the aircraft. Liability for loss of life, or damage to body and health, is governed by legal regulations. The exclusion or limitation of JetApp liability applies analogously to all implementing agents, employees, and other persons.

9.2.4. The Customer accepts unlimited liability for damage to the plane or the aircraft interior, even without proof of fault of the passenger who caused the damage. The same applies to additional aircrew employed by the Customer. The Customer’s liability applies regardless of whether a liability agreement has been concluded between the Customer and the passenger or aircrew.

9.2.5. There is no obligation to perform the carriage service if the transport or parts of the transport cannot be carried out in accordance with legal and/or transport regulations, or if force majeure or other safety concerns (e.g. weather conditions, terrorism, etc.) do not allow transport to take place. If this means that only some parts of a transport contract cannot be performed, only the costs for the actual transport will be charged.

9.2.6. JetApp reserves the right, particularly in the event of force majeure, to carry out the transport with a different aircraft type than that agreed upon. In this case, JetApp will only use aircraft types that comply with the same safety standard and are of the same quality.

9.2.7. If JetApp is not able to fulfil its contractual obligation because of a failure of the aircraft due to technical or operational reasons, or in the event of force majeure (particularly due to prevailing weather conditions at the destination or along the flight path) after the commencement of the flight, then the Customer is liable for a fee payable according to the ratio between the number of calculated flight hours contained in the original offer and the actual hours flown.

9.2.8. If due to force majeure (particularly due to the prevailing weather conditions at the destination or along the flight path), a landing at the destination airport is not possible and a diversion landing is required, JetApp does not assume the cost of transporting passengers to the originally agreed upon destination nor does it assume the additional costs incurred as a result of the diversion landing. In this case, the Customer is liable for a fee payable according to the ratio between the number of calculated flight hours contained in the original offer and the actual hours flown.

9.2.9. If due to force majeure (particularly due to the prevailing weather conditions at the destination or along the flight path), a landing at the destination airport is not possible and a return flight to the departure airport is either requested by the Customer or is unavoidable due to the circumstances, then the Customer is liable for a fee payable according to the ratio between the number of calculated flight hours contained in the original offer and the actual hours flown. In this case, flight hours consist of the total distance travelled – i.e. for the outward and return journeys.

9.2.10. If due to force majeure (particularly due to the prevailing weather conditions at the destination or along the flight path), a landing at the destination airport is not possible and an intermediate landing is required, then the Customer is obligated to assume all the additional costs incurred as a result of the intermediate landing.

10. Applicable law

These Terms and Conditions are subject to the law of the Federal Republic of Germany with the exclusion of the United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG). If the Customer is a consumer, has made the booking as a consumer (see clause 1.1) and, at the time of booking, was habitually resident in another country, application of that country’s mandatory legal provisions shall not be affected by the choice of law in sentence one.

11. Jurisdiction

If the Customer is a businessman and, at the time of registering, the Customer’s registered office was in Germany, the sole jurisdiction shall be that of JetApp’s registered office in Stuttgart. The applicable legal provisions shall otherwise apply to local and international jurisdiction.

12. Consumer dispute resolution

12.1. The European Commission provides a platform for online dispute resolution (ODR), which can be found at the following link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

12.2. JetApp is legally obliged to draw the Customer’s attention to JetApp’s e-mail address. This is booking@jetapp.com.

12.3. JetApp has not affiliated itself with any arbitration board organized under private law and takes part with binding effect in the dispute resolution proceedings by the official “Schlichtungsstelle Luftverkehr beim Bundesamt für Justiz, Adenauerallee 99-103, 5311 Bonn,
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/Luftverkehr/Schlichtungsstelle_node.html
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/Luftverkehr/Service/Formulare/Formulare_node.html
.

“Information” appendix to the TCC

Airline’s liability for passengers and their luggage

This information summarizes the rules regarding liability to be applied by Community airlines according to provisions of Community law and the Montreal Convention.

Compensation in the event of death or physical injury

There are no maximum amounts for liability in the event of passengers’ death or physical injury. The airline cannot object to compensation claims for damages up to a value of SDR 113,110 (rounded amount in national currency). The airline can deflect claims exceeding this amount by proving that it acted neither negligently nor culpably.

Advance payments

If a passenger is killed or injured, the airline must make an advance payment within 15 days of determination of the person entitled to compensation, in order to cover immediate financial needs. In the event of death the advance payment is not less than SDR 18,096 (rounded amount in national currency).

Delays to carriage of passengers

The airline will be liable for compensation as a result of delays to carriage of passengers, unless it took all reasonable measures to avoid damage, or it was impossible to take these measures. Liability for compensation for delays in carriage of passengers is limited to SDR 4,694 (rounded amount in national currency).

Delays to carriage of luggage

The airline will be liable for compensation as a result of delays to carriage of luggage, unless it took all reasonable measures to avoid damage, or it was impossible to take these measures. Liability for compensation for delays in carriage of luggage is limited to SDR 1,131 (rounded amount in national currency).

Destruction of, loss of or damage to luggage

The airline is liable for the destruction, loss of or damage to luggage up to a value of SDR 1,131 (rounded amount in national currency). Unless the luggage was already defective, liability for checked-in luggage exists regardless of culpability. The airline is only liable for culpable behavior in the case of hand luggage.

Increased liability limits for luggage

An increased liability limit applies if the passenger makes a special declaration, at the latest at check-in, and pays a supplement.

Complaints about luggage

The passenger must notify the airline in writing as soon as possible in the event of damage to, delay to, loss or destruction of luggage. In the event of damage to checked-in luggage, the passenger must notify the airline in writing within seven days of it being available to him, and within 21 days of it being available to him for delayed luggage.

Liability of the Contractual Air Carrier and the Executing Air Carrier

If the Executing Air Carrier is not identical to the Contractual Air Carrier, the passenger can direct his notification or compensation claims to each of the two carriers. If the flight ticket shows the name or code of an airline, this is the airline concluding the contract.

Periods for filing action

Legal action for compensation must be filed within two years, commencing on the date of the aircraft’s arrival or the date on which the aircraft should have arrived.

Basis of this information

These provisions are based on the Montreal Convention of 28 May 1999, implemented in the European Community by Regulation (EC) no. 2027/97 amending Regulation (EC) no. 889/2002 and by national legal provisions of Member States.

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

JetApp GmbH
Marktplatz 5
70173 Stuttgart

Telefon: +49 (0) 711 650002
Fax-Nr.: +49 (0) 711 6201948
E-Mail: booking@jetapp.com

Geschäftsführer: Philipp Schlüren

Impressum: https://www.jetapp.de/rechtliches#tab4

Kontakt Datenschutzbeauftragte/r: ps@aero.de

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir
- Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
- Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Bestellabwicklung im Onlineshop und Kundenkonto

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen der Bestellvorgänge in unserem Onlineshop, um ihnen die Auswahl und die Bestellung der gewählten Produkte und Leistungen, sowie deren Bezahlung und Zustellung, bzw. Ausführung zu ermöglichen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Interessenten und sonstige Geschäftspartner. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Erbringung von Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops, Abrechnung, Auslieferung und der Kundenservices. Hierbei setzen wir Session Cookies für die Speicherung des Warenkorb-Inhalts und permanente Cookies für die Speicherung des Login-Status ein.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b (Durchführung Bestellvorgänge) und c (Gesetzlich erforderliche Archivierung) DSGVO. Dabei sind die als erforderlich gekennzeichneten Angaben zur Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich. Die Daten offenbaren wir gegenüber Dritten nur im Rahmen der Auslieferung, Zahlung oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten gegenüber Rechtsberatern und Behörden. Die Daten werden in Drittländern nur dann verarbeitet, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (z.B. auf Kundenwunsch bei Auslieferung oder Zahlung).

Nutzer können optional ein Nutzerkonto anlegen, indem sie insbesondere ihre Bestellungen einsehen können. Im Rahmen der Registrierung, werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt. Die Nutzerkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entspr. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig. Angaben im Kundenkonto verbleiben bis zu dessen Löschung mit anschließender Archivierung im Fall einer rechtlichen Verpflichtung. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern.

Im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht).

Vertragliche Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie anderer Auftraggeber, Kunden, Mandanten, Klienten oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Vertragspartner“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung sind.

Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, können wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung speichern. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Externe Zahlungsdienstleister

Wir setzen externe Zahlungsdienstleister ein, über deren Plattformen die Nutzer und wir Zahlungstransaktionen vornehmen können (z.B., jeweils mit Link zur Datenschutzerklärung, Paypal, Klarna, Skrill, Giropay, Visa, Mastercard, American Express

Im Rahmen der Erfüllung von Verträgen setzen wir die Zahlungsdienstleister auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein. Im Übrigen setzen wir externe Zahlungsdienstleister auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ein, um unseren Nutzern effektive und sichere Zahlungsmöglichkeit zu bieten.

Zu den, durch die Zahlungsdienstleister verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bankdaten, wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern, Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie die Vertrags-, Summen und empfängerbezogenen Angaben. Die Angaben sind erforderlich, um die Transaktionen durchzuführen. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. D.h. wir erhalten keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen mit Bestätigung oder Negativbeauskunftung der Zahlung. Unter Umständen werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.

Für die Zahlungsgeschäfte gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten, bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

Um unser Geschäft wirtschaftlich betreiben, Markttendenzen, Wünsche der Vertragspartner und Nutzer erkennen zu können, analysieren wir die uns vorliegenden Daten zu Geschäftsvorgängen, Verträgen, Anfragen, etc. Wir verarbeiten dabei Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen Vertragspartner, Interessenten, Kunden, Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes gehören.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Dabei können wir die Profile der registrierten Nutzer mit Angaben, z.B. zu deren in Anspruch genommenen Leistungen, berücksichtigen. Die Analysen dienen uns zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung unseres Angebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit. Die Analysen dienen alleine uns und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten Werten handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Kündigung der Nutzer gelöscht oder anonymisiert, sonst nach zwei Jahren ab Vertragsschluss. Im Übrigen werden die gesamtbetriebswirtschaftlichen Analysen und allgemeine Tendenzbestimmungen nach Möglichkeit anonym erstellt.

Datenschutzhinweise im Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (in Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG).

Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten sind, sofern wir ein Onlineformular anbieten gekennzeichnet, ergeben sich sonst aus den Stellenbeschreibungen und grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen.

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Sofern zur Verfügung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Website übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.
Ferner können Bewerber uns ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen und empfehlen daher eher ein Online-Formular oder den postalischen Versand zu nutzen. Denn statt der Bewerbung über das Online-Formular und E-Mail, steht den Bewerbern weiterhin die Möglichkeit zur Verfügung, uns die Bewerbung auf dem Postweg zuzusenden.

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

Wir empfehlen, die Bewerbungsunterlagen vertraulich zu übermitteln. Unser öffentlicher Schlüssel ist:

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG v2

mQENBFlffj0BCADrn4LiHWklD+aE0VXz8IOmk7PHQ7MXy8RhvxWdUqUKZ4tJ9OC+ VVFRi4bhJIgAH/FvfJXFQ+QGnQSS2EAwwlD0YILxMonEmMbmETQKNe7oKyIki5k0 csel5HSXIH0vIxf18QUQiPjXTonh3BlPN97yMkU7zclel+UvO30O5Cxz4Rb0SMEE zuZrIUnAYsKfsPF0QQU62l77AN7NZcyigvPSbOpvbpiIi7bUh0zE34eMCDBrnkwS qOYdlRJPANTJipoklKYTeZOGEGPkUHLAjfDD2zepZC3zwnsO5MPad/zplNusBJz0 xoOPWm4sGxbiMEqH/QmSI9dgb2bbh+6wkaEVABEBAAG0IkpldEFwcCBHZXJtYW55 IDxjYXJlZXJAamV0YXBwLmNvbT6JATkEEwEIACMFAllffj0CGwMHCwkIBwMCAQYV CAIJCgsEFgIDAQIeAQIXgAAKCRClYDBSpg1rA1wEB/41EDzi1fDg527rVNM4sAF/ MF9E8i1wN6t5HO2tM/yePojV8Qxmw6ljCqo0yHD95aXjm5tMu8sILdnNnwsjrbnu k6tCjppL0rO16BERD3FrQqRjGrpQeaqjEYoM0ZdgnGFtKtrF2Kg2k+y33x8ohcAp 6gDkZg42Gj0A9u+TaK4OHtTPf9U5nnTNXbMYzoq7M1RNFP8KKElvjMQyGbh5ikE4 XDSUK6WJM1GMP4LZn2nW/19X5xUw6nB2pJIoRH+dzpFc6T7qiOw51SiqNnEQu/m6 Er9HRjM0aRO6pDcUeAFkHWXoCk2Wt6ei6K2lJFNTSy35/GG67Lpc97OhKLb9ZY+b uQENBFlffj0BCAC1sqUVxWIftwMqcJo1t53E4c/QZC3mfGaW+QIZYAyqQ+d1QCUw 45nCzjHo5xZu46gdggZ90fNhoNn/iNadlVw0xBG3c2/FToNFVtteMG/Y5YJK+c/M 1CZLEflnF2Wx0dMGgf6Po0It31oVZMFZxKtSze6WPAotzCkCrKOAIHn756zKXtTg Q+dxKTykgMIsI6CGeS4muT5Ro63YoRkgwXzv91yGUaaU09VhkteuZiU9y0aQ+QbK 7aPEIVGEnHxnnz9yEe4ryAx9Q+n1zpCLK2P4eIsu/mo96X9tmzTkr16DsF5BLnKA At8ojUAMW2AuNIiBZfa6ke3THDusy77zM+f7ABEBAAGJAR8EGAEIAAkFAllffj0C GwwACgkQpWAwUqYNawNQNwgAnZAzK96E0Z6IGlWHT67oY59vp1xmxtmDRZ0hRoze 5FG9UnjCzOYwHuiBCvlZ8H1hCpR/UPvWSx3wbD7+FzbMWrTz9KoC4SUY/kBL/KhL 4Cy4z3LbxASJU/nxhorD+77v2aRkRCCuizCCQhHFeNqEuwICJkXtrO7l3P62hYE1 pK+zGu4DXpQGu/uhL/xFfHTdtXUVgrwKPS/7gRTL89m3yfJ/NH3h2cpy9LinPvQg f4X5EXNNq+8K+QG/DEHxe+z79O3ONqiw9L7Cr9+aFFEzZNZihuCnzFIgCWYcJcL9 my5mykgw0b7Gt3nShq7SNuDzG3Bx4edCvBwMOTP3RyG6fA== =BIwm
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

Registrierfunktion

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichern wird die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Google Tag Manager

Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der wir sog. Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können (und so z.B. Google Analytics sowie andere Google-Marketing-Dienste in unser Onlineangebot einbinden). Der Tag Manager selbst (welches die Tags implementiert) verarbeitet keine personenbezogenen Daten der Nutzer. Im Hinblick auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer wird auf die folgenden Angaben zu den Google-Diensten verwiesen. Nutzungsrichtlinien: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.

Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Google Universal Analytics

Wir setzen Google Analytics in der Ausgestaltung als „Universal-Analytics“ ein. „Universal Analytics“ bezeichnet ein Verfahren von Google Analytics, bei dem die Nutzeranalyse auf Grundlage einer pseudonymen Nutzer-ID erfolgt und damit ein pseudonymes Profil des Nutzers mit Informationen aus der Nutzung verschiedener Geräten erstellt wird (sog. „Cross-Device-Tracking“).

Zielgruppenbildung mit Google Analytics

Wir setzen Google Analytics ein, um die durch innerhalb von Werbediensten Googles und seiner Partner geschalteten Anzeigen, nur solchen Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Google übermitteln (sog. „Remarketing-“, bzw. „Google-Analytics-Audiences“). Mit Hilfe der Remarketing Audiences möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Anzeigen dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen.

Google AdWords und Conversion-Messung

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“).

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Wir nutzen das Onlinemarketingverfahren Google "AdWords", um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren (z.B., in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.), damit sie Nutzern angezeigt werden, die ein mutmaßliches Interesse an den Anzeigen haben. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als "Web Beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.

Ferner erhalten wir ein individuelles „Conversion-Cookie“. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen Google dazu, Conversion-Statistiken für uns zu erstellen. Wir erfahren jedoch nur die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Google Doubleclick

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“).

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Wir nutzen das Onlinemarketingverfahren Google "Doubleclick", um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren (z.B., in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.). Double Click zeichnet sich dadurch aus, dass Anzeigen in Echtzeit anhand mutmaßlicher Interessen der Nutzer angezeigt werden. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als "Web Beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.

Es wird ebenfalls die IP-Adresse der Nutzer erfasst, wobei diese innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt und nur in Ausnahmefällen ganz an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt wird. Die vorstehend genannten Informationen können seitens Google auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden. Wenn der Nutzer anschließend andere Webseiten besucht, können ihm entsprechend seiner mutmaßlichen Interessen auf Grundlage seines Nutzerprofiles auf ihn abgestimmten Anzeigen angezeigt werden.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von Google-Marketing-Services über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Facebook-Pixel, Custom Audiences und Facebook-Conversion

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird aufgrund unserer berechtigten Interessen an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und zu diesen Zwecken das sog. "Facebook-Pixel" des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"), eingesetzt.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. "Facebook-Ads") zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Youtube

Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Fonts

Wir binden die Schriftarten ("Google Fonts") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google ReCaptcha

Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen ("ReCaptcha") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Verwendung von Facebook Social Plugins

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Social Plugins ("Plugins") des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins können Interaktionselemente oder Inhalte (z.B. Videos, Grafiken oder Textbeiträge) darstellen und sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel, den Begriffen "Like", "Gefällt mir" oder einem „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Wenn ein Nutzer eine Funktion dieses Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads  oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/  oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Twitter

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter, angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Twitter teilen können.

Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

Instagram

Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Instagram, angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Instagram teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Instagram sind, kann Instagram den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Datenschutzerklärung von Instagram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

Legal Notice

JetApp GmbH
Marktplatz 5
70173 Stuttgart, Germany

Telephone: +49 (0)711 650002
Fax: +49 (0)711 6201948
E-mail: booking@jetapp.com

Managing Director: Philipp Schlüren

JetApp GmbH is registered in the Stuttgart District Court Commercial Register under no. HRB 760820.

VAT no.: DE312789966

The European Commission provides a platform for online dispute resolution (ODR), which can be found at the following link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Consumers have the option of using this platform to resolve disputes.

JetApp has not affiliated itself with any arbitration board organized under private law and takes part with binding effect in the dispute resolution proceedings by the official “Schlichtungsstelle Luftverkehr beim Bundesamt für Justiz, Adenauerallee 99-103, 5311 Bonn,
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/Luftverkehr/Schlichtungsstelle_node.html
https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/Luftverkehr/Service/Formulare/Formulare_node.html
.

Flights